Biermuseum

Bier, Kulinarisches und das Drumherum

Verformte Bierflasche Marke Beck’s

Hallo allerseits. Vor kurzem hat uns eine Anfrage per E-Mail erreicht, es geht um die Frage, ob sich zu einer bestimmten Bierflasche ein Käufer oder eine Käuferin finden läßt. Nun, wir sind gerne bei der Beantwortung behilflich, indem wir hier wunschgemäß die besagte E-Mail veröffentlichen. Anbei zudem ein Bild von der Bierflasche, Marke „Beck’s Ice Lime & Mint“, es scheint sich um eine 0,3l Flasche zu handeln, der Flaschenhals ist verformt. Wir haben den Anlass genutzt und eine neue Rubrik „Flohmarkt“ auf unserer Seite installiert.

verformte-bierflasche
Guten Tag,

ich habe diese besondere Bierflasche der Marke Becks mit verformten Hals abzugeben.
[siehe Anhang / Bild]

Würde es für so ein schönes Stück einen Interessenten geben?

Mit freundlichen Grüßen
T.Hermann

Interessenten melden sich bitte per E-Mail bei Tim Hermann, E-Mail: TH784 [@] web.de . Viel Erfolg für alle Beteiligten!

Biergläser

Unser Bierblog wird regelmäßig auch von Lesern besucht, die sich zu Biergläsern und sonstig ‚bierigen‘ Accessoires, wie Bierdeckeln, -Krügen, -Etiketten und solcherlei Dingen mehr informieren möchten.

Heute hat die Redaktion eine Anfrage erreicht, die für den einen oder anderen Bierglassammler von Interesse sein könnte.

Auf Wunsch veröffentlichen wir die E-Mail hier im Blog.

Hallo,

ich bin im Internet auf Ihre Seite gestoßen, da ich auf der Suche nach „Bierglas-Interessierten“ war.

Ich habe auf dem Dachboden meiner Großeltern ca. 6 Kisten voller alter Biergläser gefunden. Sie müssten verm. aus den 50iger/60iger/70iger Jahren sein. Ich kenne mich hiermit leider überhaupt nicht aus.

Verpackt sind sie alle feinsäuberlich in Zeitungspapier von 1981 – d.h. jünger als 30 Jahre sind sie auf gar keinen Fall.

Gibt es vielleicht hier bei Ihnen Interessenten dafür? Oder haben Sie einen Tipp für mich, an wen ich mich wenden könnte.

Vielen Dank im vorraus für Ihre Mühe

Herzliche Grüße
*****

Nun, es würde uns freuen, wenn wir auf diese Weise vielleicht weiterhelfen können und die Biergläser schnellstmöglich einen neuen Besitzer oder eine neue Besitzerin finden. Anzusehen sind die Gläser in *****. Interessierte wenden sich an

****** ****
Tel. *****-******
email: *******@****.***

Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke zum Bier

So. Nikolaus naht in großen Schritten. Kurz dahinter macht sich schon der Weihnachtsmann startklar. Was heisst das? Richtig: Die richtige Zeit für ein Bier. Und: Zeit zum Schenken und Freude bereiten.

Ich habe mich also auf den Weg ins Dickicht des Word Wide Web gemacht und eine Reihe von Biergeschenken für Euch ausfindig gemacht. Die besten davon schreibe ich nachfolgend einmal auf, mitsamt Link zur Bezugsquelle. Vielleicht ist diese Liste ja für den einen oder anderen hilfreich. Wer auf der Suche nach dem richtigen Geschenk zu Weihnachten oder Nikolaus für bieraffine Freunde (auch: Bierfreunde) oder sich selbst ist, kann sich die Liste ja mal ansehen. Mit einem Klick könnt Ihr Euch die Sachen bei Amazon angucken. Und los gehts auch schon mit meiner völlig subjektiven Top-10 der besten Biergeschenke:

  1. Flaschenöffner
  2. Gesellschaftsspiel oder Kartenspiel
  3. Hut oder Mütze, z.B. in Form eines Bierglases
  4. Wanduhr
  5. Flaschen- und Dosenkühler
  6. Bierset, z.B. DDR-Biere
  7. Fahrradtasche zum Biertransport
  8. Bier-Brauset, zum Selbst-Brauen
  9. Adventskalender
  10. Buch

Und jetzt viel Spaß beim Stöbern.

Den Bierkonsum im Griff behalten

Wir machen ja gerne aufmerksam auf Gutes. Und vor einigen Tagen hat uns die Nachricht eines Herstellers und Anbieters von Technikartikeln erreicht. Dort wurde eine Neuheit für Bierfreunde entwickelt, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten. Denn mit dem Bier Holster, das dort jetzt im Angebot ist, behält man als Biertrinker seinen Bierkonsum stets im Griff. Und das ist – gerade bei beginnender Grillsaison – ja überaus wichtig.

10-monatige Entwicklungszeit

Claudia Tigges von der TechGalerie GmbH in Düsseldorf schreibt uns dazu:

Das gute Stück wird in Handarbeit aus 100% Leder gefertigt und lässt sich nahezu an jedem vorhandenen Gürtel befestigen.

Wir haben für diesen Artikel über 10 Monate Entwicklungszeit investiert, unzählige Prototypen verschlissen und ganz viele Überstunden gemacht. Aber es hat sich unserer Meinung nach gelohnt. Anfang März hatten wir den „Bier Holster“ das erste Mal in Salzburg auf einer Messe getestet und alle Probanten waren vollauf begeistert.

Bequem zu tragen, kein Suchen der Flasche

Und Sonja Raatz, ebenfalls von der TechGalerie GmbH, ergänzt in einer E-Mail auf unsere Nachfrage hin:

(…) Ich habe das Holster privat selbst schon getragen und die Leute waren alle ganz begeistert. (Neulich haben wir es auf einer Messe ausgestellt, das erste Ausstellungsexemplar wurde bereits reserviert, als wir den Stand noch aufgebaut haben.) Es trägt sich sehr bequem und man gewöhnt sich schnell daran, seine Bierflasche (in meinem Fall Wasserflasche) nicht immer suchen zu müssen. Und beim nächsten Grillfest will ich es einmal mit einer Flasche Grillsauce versuchen. (…)

Der Getränkehalter wird an der Hüfte getragen und bietet einer Flasche oder Dose bis 0,5 Liter Platz. Die Hände bleiben beim Tragen am Gürtel frei und man kann ungehindert das Fleisch auf dem Grill wenden, sich am Kicker oder der Dartscheibe austoben oder auch während des Rasenmähens eine kühle Erfrischung genießen.

Bier Holster kaufen

Unsere Redaktion hat die Idee der Leute von TechGalerie für „klasse“ befunden. Denn es handelt sich augenscheinlich um eine sehr praktische Erfindung.

Man kann das Bier Holster hier kaufen. Und nun greift alle zu – denn die Grillsaison beginnt.

Jetzt!

Bierkiste aus der Glückauf-Brauerei

Eine E-Mail mit einem interessanten Angebot für Bier-Insider hat heute unsere Redaktion erreicht. Eine alte Bierkiste wird darin zum Kauf angeboten. Auf Wunsch des Absenders stellen wir die Nachricht hier allen Lesern zur Verfügung, vielleicht können wir ja damit weiterhelfen und zu einer zügigen Bierkisten-Transaktion beitragen.

Hallo,

aus dem Nachlass meines Großvaters habe ich eine alte Bierkiste geerbt. Er selbst hat bei der Glückauf-Brauerei gearbeitet. Ich kann mit der Kiste wenig anfangen, vielleicht haben sie dafür Verwendung?!

Sie ist sehr gut erhalten, leicht beschmutzt, aber alles in allem voll funktionstüchtig. Sie besteht aus verstärktem Karton (eventuell gewachst?) und war für 24 x 0,33l Flaschen ausgelegt. Sie ist ohne Inhalt.
Maße: B: 42cm, H: 25cm, T: 28cm

Falls sie Interesse an der Kiste haben, würde ich mich freuen, wenn sie mir ein entsprechendes Angebot unterbreiten würden.

MfG
***

Siehe dazu auch der Eintrag der Glückauf-Brauerei Gelsenkirchen bei Wikipedia.

Den Absender bzw. Anbieter der Bierkiste erreichen Sie per E-Mail unter ****@*****.*** .

Viel Erfolg allen Beteiligten

Das richtige Bier zum Essen

Mal was anderes machen: Für Freunde und Familie kocht man gerne mal. Oft quält man sich dann mit der Frage welcher Wein zu den einzelnen Gängen passen könnte. Aber wie wäre es denn, wenn man statt dem Wein einfach mal Bier anbietet? Bier ist sehr erfrischend und ist sehr kompatibel mit den unterschiedlichsten Gerichten. Wenn man nicht selber kochen möchte, kann man auch einfach beim Pizza Pizzadienst etwas Leckeres bestellen. Eine leckere Pizza mit viel Käse und Belag, was gibt es Besseres?

Die Auswahl des Bieres

Prinzipiell kann man sagen, dass es sich mit dem Bier ähnlich verhält wie mit dem Wein. So sollte doch weitestgehend bekannt sein, dass man leichten, hellen Wein zu leichtem Essen trinkt, wie zum Beispiel Fisch, oder zu Vor- und Nachspeisen. Leichte Biere, wie zum Beispiel ein Alster oder ein helles Weizen passen zu süßen Gerichten, aber auch zu Salat. Zu süßen Nachspeisen kann aber auch ein dunkles Bockbier sehr schmackhaft sein. Zum Verzehr von Geflügel eignet sich zum Beispiel ein Pils oder ein Kölsch. Aber auch ein helles Weizen kann sehr gut dazu passen. Hat man vor ein ordentliches Steak für die Gäste zuzubereiten, so sollte man definitiv etwas Kräftigeres wählen. Geeignet ist hier Schwarzbier, sowie dunkles Bockbier, als auch ein Pils der Alt. Auch Wild hat einen sehr kräftigen Geschmack. Dieser sollte ebenfalls mi Bockbier oder Schwarzbier unterstrichen werden. Meeresfrüchte kann man mit einem Pils oder hellem Weizen servieren.

Gäste selbst aussuchen lassen

Natürlich ist es vor allem von ganz persönlichen Vorzügen abhängig welches Bier man mit welchem Essen kombiniert. Vielleicht ist es eine gute Idee verschiedene vorrätig zu haben und die Gäste selbst entscheiden zu lassen. Es ist sicher sinnvoll Tipps und Empfehlungen auszusprechen, aber am Ende sollte jeder für sich entscheiden können, was ihm schmeckt.

Bierkultur

Das Image der Biertrinker

Weintrinker sieht man als kultivierte Menschen an, während Biertrinker bis vor kurzem als eher bodenständig betrachtet wurden. Dies ändert sich jedoch mehr und mehr. Bier passt zunehmend zu aktivem, sportlichem und gebildetem Lifestyle. Und das Bestreben geht dahin, dem Bier eine weiterführende gesellschaftliche Aufwertung zukommen zu lassen, es soll nicht einfach nur getrunken werden.

So werden jetzt mehr und mehr Biere für den verwöhnten Gaumen angeboten, sie sollen sich mit den besten Weinjahrgängen vergleichen können und die kulinarischen Gerichte von Spitzenköchen begleiten. Die Pause in einer Oper war früher nur mit einem Glas Champagner zu überbrücken, höchstens noch mit Orangensaft, heute sieht man auch schon edel gekleidete Herren und sogar Damen ein Bier trinken, aus einem schönen Glas – allerdings noch nicht aus einem Maßkrug, von dem man vielleicht noch ein Schaumbärtchen nachbehält… das geht noch nicht.

Bier in der Werbung

Um das Image des Bieres noch weiter aufzuwerten, wird es in oft interessanter Werbung eingesetzt. Zum Beispiel vermitteln die biertrinkenden Segler auf ihren wunderschönen Yachten, dass ein Bierkonsument reich ist, immer Zeit hat, sich dem schönen Leben mit schönen Menschen hinzugeben und sportlich aktiv ist. Ausländisches Bier kommt in unserer Werbung fast gar nicht vor, nur im Internet kann man die exotischen Biersorten erwerben. Aber wer will eigentlich Maisbier mit Bananengeschmackt? Das deutsche Bier hält in der Werbung die absolute Spitzenposition.

Bier für die Gemütlichkeit

Biertrinken ist verbunden mit Geselligkeit, Gemütlichkeit und Heimatverbundenheit. Besonders in Bayern sieht man die vielen Biergärten, obwohl die Braukunst eigentlich eine norddeutsche Angelegenheit war mit der Hochburg in Hamburg. Früher musste man für sein Bier eine Wirtschaft aufsuchen, heute ist es sogar möglich, sich von einem Lieferservice Bier in Kisten bringen zu lassen und genießt sein Bier zu Hause. Trotzdem werden es viele vorziehen, ihr Bier in einer gemütlichen kleinen Kneipe in netter Gesellschaft oder auf einem Grillfest mit Freunden zu sich zu nehmen, dahin gehört es genauso wie auf das Oktoberfest oder ins Hofbräuhaus. Ganz im Sinne des traditionsbewussten Biertrinkers.

Der gesellschaftliche Status des Bieres ist mittlerweile sehr hoch, viele positive Bilder verbinden sich mit dem Biertrinken. Und noch etwas Gutes hat dies: Der Bierpreis bewegt sich in vernünftigem Rahmen.

Bier für die Schönheit

Bier muss nicht immer nur getrunken werden. Bier macht bekanntermaßen auch schön. Warum also nicht einmal Bier äußerlich anwenden und auf die Haut und aufs Haar auftragen. Viele Hotels haben Bier und Wellness besonders für die Männerwelt konzipiert. Schönheit durch Hopfen und Malz sind besondere Anwendungen und erleichtern die ersten Schritte in die Wellness-Welt. An einem Männerwochenende kann Mann im Bier baden, sich mit Hopfenblüten massieren und sich auch den einen oder anderen Schluck Helles schmecken lassen.

Georg-Lechner-Biermuseum in Oelde

Wie man Beruf und Hobby vereinbart, zeigt in hervorragender Weise Braumeister Georg Lechner. Im westfälischen Oelde ist das von ihm gegründete und nach ihm benannte Georg-Lechner-Biermuseum entstanden. Getragen wird das Museum von der Naturparkbrauerei Pott’s aus Oelde. Zu den Ausstellungsstücken des Museums zählen ein originales Sudhaus von 1900, mehr als 1300 Bierkrüge, Emaileschilder und Bierflaschen. Kern der Sammlung ist aber Lechners mit 220.000 Exemplaren weltweit größte Sammlung von Bieretiketten. Lechner ist auch sonst ein umtriebiger Bierexperte. Auf seiner Homepage bewirbt er seine beiden Standardwerke „1000 Biere aus aller Welt“ und „Lechner’s Liste – Traditionelle Brauereien in Deutschland“.

http://www.georg-lechner-biermuseum.de/navi.htm

Umfangreiche Sammlung von Bieretiketten

Zu den beliebtesten Sammelgebieten gehören bei Biersammlern Bieretiketten. Vermutlich, weil die kleine Kunstwerke auf Pappe nur wenig Platz wegnehmen und man recht einfach an sie heran kommt. Einige tausend Bieretiketten hat der Sammler Julian Kurzidim aus dem niedersächsischen Gifhorn eingescannt, und die meisten dazugehörigen Biere laut eigener Aussage auch getrunken. Dann muss er schon ganz schön in der Welt herum gekommen sein, denn auf der Website finden sich auch Bieretiketten aus der Ukraine, Russland, Großbrittanien und Spanien. Die meisten Bieretiketten stammen allerdings aus Deutschland und sind nach Bundesländern sortiert. Man kann auf der Website nach Bieretiketten entweder nach Land oder nach Brauart suchen.

http://www.akustisch-nicht-verstanden.de/bier/

Das Biermuseum im Brauhaus Schwechat bei Wien

Ein Museum ist ein Museum ist ein Museum…? Nicht immer. Das 1641 gegründete Brauhaus Schwechat in der Nähe Wiens ist ein ein Brauereigelände, eine Gaststätte, ein Veranstaltungszentrum und eben auch ein Biermuseum. Alle Bereiche können getrennt oder verbunden erlebt werden. So bieten die Besitzer auf ihrer Homepage Feste und Parties im Museum an, auf Wunsch mit DJ. Dabei hat das Brauhaus Schwechat seine ganz große Zeit schon hinter sich. 1841 entdeckte hier Brauer Anton Dreher ein Verfahren zum Brauen und zur Lagerung von untergärigem Bier – das heute überall bekannte Lagerbier, damals noch als „Wiener Bier“ bezeichnet.

http://www.brauhaus-schwechat.at/ueber-uns/geschichte.html

Copyright © 2016 by: Biermuseum • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.